• Home
  • Saucen
  • Nuoc Cham – Vietnamesische Sauce zum Dippen
Nuoc Cham – Vietnamesische Sauce zum Dippen

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Nuoc Cham – Vietnamesische Sauce zum Dippen

Features:
  • scharf
  • Vegan
  • Medium

Directions

Share

Die vietnamesische Küche hat viele Leckereien zu bieten. Vor allem Snacks und Fingerfood sind sehr beliebt, denn dies sind schnell gemacht und schmecken gut. Wollen Sie Ihren Gästen zu einer Feier etwas Besonderes bieten, sind unsere Snacks sicherlich die richtige Wahl. Doch Sie können den Geschmack noch etwas verfeinern, indem Sie Ihren Gästen oder Ihrer Familie Nuoc Cham zur Verfügung stellen. Es handelt sich um eine vietnamesische Sauce zum Dippen, welche zu vielen Gerichten passt. Besonders frittiertes Fleisch, Frühlingsrollen oder Crepes sind perfekten Begleiter.

 

Die Zubereitungszeit und Portionsgröße

Ein wichtiger Punkt bei der Zubereitung ist, dass Sie Nuoc Cham stets frisch machen. Der Grund ist, dass die Sauce somit nicht nur gut schmeckt, sondern leider hält sich diese nicht sonderlich lang. Umso besser ist, dass die Zubereitung im Grunde nicht sehr schwierig oder lange dauert. Die Vorbereitungen sind in fünf Minuten abgeschlossen. Nur das anschließende Kochen dauert bis zu 45 Minuten. Die Kochzeit hängt dabei von der gewünschten Menge ab. Rechnen Sie somit also mit einer Zubereitungszeit von 50 bis 60 Minuten. Da die Sauce aber zum Großteil alleine vor sich hin köchelt, müssen Sie dieser nicht viel Aufmerksamkeit schenken. Wichtig ist, dass die Angaben unseres Rezeptes auf vier Portionen ausgelegt sind. Wünschen Sie also mehr leckere Nuoc Cham, beispielsweise für eine Grillparty, sollten Sie die Zutaten dementsprechend anpassen.

Die Zutaten:

– Zwei bis drei Esslöffel Fischsauce
– Saft von einer Limone (etwa drei Esslöffel)
– 120 Milliliter Wasser
– Zwei bis drei Esslöffel Zucker
– Ein bis zwei rote thailändische Chilischoten (optional)
– Eine Knoblauchzehe (optional)

Die Zubereitung:

Schritt 1: Beginnen Sie mit dem Schneiden der Knoblauchzehen und Chilischoten. Jedoch ist dies bei Nuoc Cham kein Muss. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Ihre Sauce ein wenig schärfer und intensiver mögen. Wollen Sie Nuoc Cham Ihre Gäste anbieten, halten Sie sich mit den Chilischoten sowie dem Knoblauch ein wenig zurück. Ansonsten sollten Sie die Chilischoten fein hacken. Die Knoblauchzehen schneiden Sie in feine Scheiben.

Schritt 2: Geben Sie das Wasser in einen kleinen Topf. Jetzt fügen Sie die zwei bis drei Esslöffel Fischsauce hinzu. Mögen Sie den Geschmack der Fischsauce nicht, reduzieren Sie diese auf ein bis zwei Esslöffel. Gleichen Sie dies aber mit einem Esslöffel Wasser aus. Danach geben Sie den Saft der Limone hinzu. Passen Sie auf, dass keine Kerne oder viel Fruchtfleisch in der Sauce landen. Jetzt können Sie den Topf auf den Herd stellen und die Temperatur hochdrehen.

Schritt 3: Sobald das Gemisch langsam zu kochen beginnt, geben Sie den Zucker hinzu. Natürlich könnten Sie den Zucker auch schon vorher hinzugeben, doch das ist nachteilig. Ihre Flüssigkeit würde länger für das Erhitzen benötigen, sodass Sie mehr Strom verbrauchen. Durch die schon erreichte Hitze zersetzt sich der Zucker schnell. Jetzt können Sie auch die Knoblauchzehen sowie die Chilischoten hinzugeben.

Schritt 4: Der letzte Schritt ist das einfache Warten. Stellen Sie die Sauce auf eine geringe Temperatur und lassen Sie diese langsam köcheln. Rühren Sie ab und an um. Wichtig ist jetzt, dass Sie eine gute Balance erreichen. Nuoc Cham darf weder zu süß noch sauer oder salzig sein. Sollte dies der Fall sein, würzen Sie mit der entsprechenden Zutat nach. Selbstverständlich können Sie es auch auf Ihren Geschmack anpassen.

Schritt 5: Nach etwa 45 bis 50 Minuten sollte Nuoc Cham eine leicht dickliche Konsistenz aufweisen. Jetzt haben Sie die Möglichkeit die Sauce sofort darzureichen. Am besten in individuellen Schälchen. Sie können sich aber auch für das Abkühlen entscheiden. In beiden Fällen ist die vietnamesische Sauce zum Dippen ein wahres Highlight. Im Kühlschrank können Sie Nuoc Cham etwa eine Woche aufbewahren. Besser ist es aber, wenn Sie Reste direkt wegwerfen. Machen Sie die kostengünstige Nuoc Cham lieber jedes Mal frisch.

(Visited 25 times, 1 visits today)

Matthias

Recipe Reviews

There are no reviews for this recipe yet, use a form below to write your review
Hấp thịt heo với cá muối
previous
Hấp thịt heo với cá muối – Gedämpfte Schweinehackfleischbällchen mit Salzfisch
Thit Bo Sao Dau – Vietnamesisches Rinderfilet mit grünen Bohnen
next
Thit Bo Sao Dau – Vietnamesisches Rinderfilet mit grünen Bohnen
Hấp thịt heo với cá muối
previous
Hấp thịt heo với cá muối – Gedämpfte Schweinehackfleischbällchen mit Salzfisch
Thit Bo Sao Dau – Vietnamesisches Rinderfilet mit grünen Bohnen
next
Thit Bo Sao Dau – Vietnamesisches Rinderfilet mit grünen Bohnen

Add Your Comment