Vietnamesischer Bananenkuchen

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

2 Vanilleschote
250g Zucker
500ml Kokosmilch
3 Scheiben Toastbrot
2 Stück Bananen
2 EL Butter

Vietnamesischer Bananenkuchen

Besonderheit:
  • Vegan
  • 40 min
  • leicht

Zutaten

Zubereitung

Teilen
Vietnamesischer Bananenkuchen
5 (100%) 1

Kuchen und allgemein Backwaren sind in Vietnam so ziemlich auf dem Vormarsch. Man findet mittlerweile sehr oft auch sogenannte Backshops, welche Kuchen, Mufins und andere köstliches Gebäck anbieten. Vor allem an größeren Einkaufszentren und der Metro ist mir das in Saigon aufgefallen. Aus genau diesem Grund möchte ich euch heute mein favorisiertes vietnamesisches Rezept für einen Bananenkuchen vorstellen.

Eine weitere Variante dieses Kuchen ist die folgende:

Anstatt in einer großen Auflaufform schichtet man die einzelnen Zutaten in mehrere kleinere Auflaufförmchen, in welchen man den Kuchen direkt als Nachspeise servieren kann.

(Visited 509 times, 1 visits today)

Schritte

1
Erledigt

Zuerst halbiert man die Vanilleschoten und kratzt das Mark heraus. Dann gibt man die Kokosmilch in einen Topf, gibt das Vanillemark hinein und fügt noch die Hälfte (125 g) des Zuckers hinzu. Das ganze lässt man dann leicht köcheln, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Wichtig ist, dass man beim köcheln das ganze vorsichtig rührt, da sonst der Zucker sehr schnell anbrennt.

2
Erledigt

Als nächstes schneidet man die Bananen in dünne Scheiben und vermengt diese dann vorsichtig mit dem übriggebliebenen Zucker. Vom Toastbrot schneidet man die Rinde ab und weicht die Scheiben in der süßen Kokosmilch.

3
Erledigt

Als nächstes nimmt man sich eine mittelgroße Auflaufform und bestreicht diese großzügig mit Butter oder Margarine. Nun wird die Auflaufform mit einer Schicht gezuckerter Bananenscheiben ausgelegt. Darauf kommt dann eine Schicht eingeweichtes Toastbrot. Diese Schichtung führt mal so lange fort, bis die Auflaufform gefüllt ist. Die restliche Kokosmilch schüttet man über die Schichten.

4
Erledigt

Als letztes beträufelt man den rohen Kuchen noch großzügig mit flüssiger Butter stellt ihn dann in den auf 180°C vorgeheizten Backofen. Nun backt man den Kuchen ungefähr eine Stunde lang, bis er goldbraun gebacken ist. Sollte er viel früher braun werden, kann man den Kuchen mit Alufolie abdecken.

5
Erledigt

Ist der Kuchen fertig gebacken, deckt man ihn mit Alufolie ab und lässt ihn über Nacht (ungefähr 10-12 Stunden) ziehen. Nach der Ziehzeit streut man die geriebenen Mandeln und Kokosflocken darüber.

Matthias

pho-bo
vorheriges
Phở bò – Rindernudelsuppe
Ca-Phe-Sua-Da-Vietnamesischer-Eiskaffee
nächstes
Ca Phe Sua Da – Vietnamesischer Eiskaffee
pho-bo
vorheriges
Phở bò – Rindernudelsuppe
Ca-Phe-Sua-Da-Vietnamesischer-Eiskaffee
nächstes
Ca Phe Sua Da – Vietnamesischer Eiskaffee

Kommentar schreiben