Kleine Frühlingsrollen

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Kleine Frühlingsrollen

  • Medium

Directions

Share
Kleine Frühlingsrollen
Bewerten Sie dieses Rezept

Vietnamesische Frühlingsrollen, auch gỏi cuốn oder einfach Springrolls genannt, sind in ganz Vietnam eine beliebte Vorspeise. Egal wo man zum Essen hingeht, es ist in 99% der Fälle üblich, dass man Frühlingsrollen vorgesetzt bekommt. Daher darf dieses vietnamesische Rezept auf dieser Seite auch nicht fehlen. Die kleinen Frühlingsrollen, welche man als Vorspeise bekommt, sind im Grunde genommen Frühlingsrollen, wie man sie kennt. Lediglich die Größe ist anders. Da sie nur eine Vorspeise sein sollen, werden sie als recht kleine Röllchen zubereitet.

Zutaten

Folgende Zutaten sind die Grundvoraussetzung für dieses Rezept:

1 kleine Stange Lauch, 1 Möhre, 50 g Knollensellerie, 350 g Sojabohnensprossen, 230 g Bambussprossen, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Sesamöl, 2 EL Sojasauce, 1 TL 5-Gewürzmischung, Chili nach Geschmack, 150 g Reispapierblätter, 1 Eiweiß, Süß-Sauer-Sauce, Salz, Pfeffer.

Bei der Füllung wird in Vietnam stark variiert. Oft findet man die Füllung mit 100 g Hackfleisch, eine rein vegetarische Füllung ist aber fast genauso häufig zu finden, wie eine Füllung bestehend aus den oben genannten Zutaten plus Seafood (Tintenfisch, Shrimps, etc.). Hier sollte man die Füllung wählen, welche den eigenen Geschmack am besten trifft.

Zubereitung

Zuerst putzt man den Lauch, den Sellerie und die Möhren. Nach dem Waschen werden diese Zutaten in feine Streifen geschnitten und erst einmal zur Seite gelegt. Die Bohnen- und Bambussprossen lässt man, sofern sie aus Glas oder Dose stammen, abtropfen und legt auch diese zur Seite. Als letztes schält man den Knoblauch und zerdrückt ihn danach. Zerdrücken ist wichtig, da beim Zerschneiden oder auch Hacken das Aroma nicht so gut freigesetzt wird.

Man gibt etwas Öl in den Wok oder auch die Pfanne und erhitzt es. Hat es Temperatur brät man zuerst das Hackfleisch / Seafood darin an. Dann gibt man das Gemüse und den Knoblauch hinzu und gart das ganze unter ständigem Rühren ungefähr 4 Minuten (Das ständige Rühren ist grad bei einem Wok sehr wichtig, da sonst das unten liegende Gemüse sehr schnell verbrennt). Nun gibt man noch die Gewürze und etwas Sojasauce hinzu und die Füllung ist fertig.

Als nächstes weicht man die Reispapierblätter in kaltem Wasser ein und tupft sie danach etwas ab. Darauf füllt man eine Portion der Füllung und bestreicht die Ränder des Reispapier mit Eiweiß. Nun wird das Reispapier inklusive Füllung zu einem Röllchen geformt und an den Rändern mit dem Eiweiß gut angedrückt.

Hat man alle Röllchen geformt, gibt man Öl in den Wok und erhitzt dieses. Die Röllchen müssen im Idealfall in dem Öl schwimmen können. Ist das Öl erhitzt, bäckt / frittiert man die Frühlingsröllchen ungefähr für 2 Minuten in dem Öl. Danach kann man Sie mit dem Schöpflöffel auf ein Küchenpapier geben und kurz abtropfen lassen.

Nun nur noch auf einem kleinen Teller mit Süß-Sauer-Sauce anrichten und servieren.

(Visited 24 times, 1 visits today)

Matthias

previous
Bánh ít trần – Gekochte Klebreisbällchen
next
Krabbenreisröllchen
previous
Bánh ít trần – Gekochte Klebreisbällchen
next
Krabbenreisröllchen

Add Your Comment